Innenministerium: Taliban starten Angriff auf Kabul

  • Artikel
  • Diskussion

In Afghanistan haben die Taliban nach Angaben des Innenministeriums den Angriff auf die Hauptstadt Kabul gestartet. Die Islamisten stießen von allen Seiten vor, teilte das afghanische Ministerium am Sonntag mit. Die Taliban erklärten allerdings, sie hätten ihre Kämpfer angewiesen, nicht in die Hauptstadt vorzudringen. Sie sollten vielmehr an den Toren der Stadt Stellung beziehen, heißt es in einer am Sonntag veröffentlichten Erklärung der Islamisten.

Da die Hauptstadt Kabul eine große und dicht besiedelte Stadt sei, beabsichtigten die Taliban nicht, die Stadt mit Gewalt oder Krieg zu betreten. Man wolle vielmehr mit der anderen Seite über einen friedlichen Einmarsch in Kabul verhandeln. Man werde keine Rache üben, sagt ein Taliban-Sprecher. Allen, die der Regierung oder im Militär gedient hätten, werde vergeben. Zivilisten müssten das Land nicht aus Angst verlassen.

In sozialen Medien wurden unterdessen Berichte veröffentlicht, wonach Taliban-Kämpfer bereits in die Stadt vorgedrungen seien. Es kam zu chaotischen Szene in der Hauptstadt. Vor einer Bank gab es eine Schießerei, wie ein Bewohner der Stadt sagte. Viele Menschen versuchten, ihr Erspartes abzuheben, Lebensmittel zu kaufen und zu ihren Familien heimzukehren. Ein Soldat aus Kabul sagte, seine gesamte Einheit habe die Uniformen abgelegt.

Ein NATO-Vertreter sagte, dass mehrere EU-Mitarbeiter an einen sicheren Ort in Kabul gebracht worden seien. Nur wenige Stunden zuvor hatten die Taliban mit Jalalabad auch die vorletzte große afghanische Stadt erobert.


Kommentieren


Schlagworte