Muguruza, Halep und Krejcikova im US-Open-Achtelfinale

  • Artikel
  • Diskussion

Die Spanierin Garbine Muguruza ist am Freitag bei den Tennis-US-Open mit einem Sieg im Duell zweier ehemaliger Weltranglistenersten in das Achtelfinale eingezogen. Die Nummer neun des Grand-Slam-Turniers besiegte die Weißrussin Viktoria Asarenka (18) 6:4,3:6,6:2. Ebenfalls an der Ranking-Spitze war schon Simona Halep gestanden. Die auf Position zwölf eingestufte Rumänin kam mit einem 7:6(11),4:6,6:3 gegen die Kasachin Jelena Rybakina (19) ebenso in die Runde der letzten 16.

Für Halep war es aber Schwerarbeit, das Tiebreak des ersten Satzes dauerte 18 Minuten. Nach dem Satzausgleich schüttelte sich Halep sozusagen durch und fabrizierte im dritten Durchgang nur sechs unerzwungene Fehler. Bis dahin waren es 30 gewesen. Die 29-Jährige steht erstmals seit 2016 in einem US-Open-Achtelfinale. Ihr Antreten beim letzten Grand-Slam-Event des Jahres war wegen einer Adduktorenverletzung unsicher gewesen.

Muguruzas nächste Gegnerin ist die aktuelle French-Open-Siegerin Barbora Krejcikova. Die auf Position acht eingestufte Tschechin gab der Russin Kamilla Rachimowa mit 6:4,6.2 das Nachsehen. Erster Achtelfinalist bei den Männern ist Peter Gojowczyk. Der Deutsche steht im Alter von 32 Jahren erstmals in einem Major-Achtelfinale, nachdem er in einem Qualifikanten-Duell den Schweizer Henri Laaksonen mit 3:6,6:3,6:1,6:4 das Nachsehen gab.

Österreichs Tennis hingegen ist in den Hauptbewerben New Yorker Hauptbewerben nach der ersten Runde nicht mehr vertreten. Während im Einzel niemand qualifiziert war bzw. der seit (dem heutigen) Freitag 28-jährige Vorjahressieger Dominic Thiem verletzt ist, schieden nach Jürgen Melzer am Vortag auch Oliver Marach/Philipp Oswald zum Doppel-Auftakt aus. Die Olympia-Achtelfinalisten unterlagen dem Israeli Jonathan Erlich und dem Südafrikaner Lloyd Harris am Freitag 2:6,7:6(3),2:6.


Kommentieren


Schlagworte