Ampel-Parteispitzen empfehlen Koalitionsverhandlungen

  • Artikel
  • Diskussion

Die Spitzen von SPD, Grünen und FDP empfehlen ihren Parteigremien nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer gemeinsamen Bundesregierung in Deutschland. Dies erfuhr Reuters am Freitag von einem über den Stand der Sondierungsgespräche unterrichteten Parteivertreter.

Die Gremien von Grünen und FDP begannen am Freitag bereits Beratungen über bisherige Ergebnisse der Sondierungen zu einer möglichen Ampel-Koalition mit der SPD. Am Vormittag tagten das erweiterte 24-köpfige Sondierungsteam der Grünen und danach der Parteirat, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Parteikreisen erfuhr. Die Entscheidung muss aber ein kleiner Parteitag treffen. Bei der FDP wurde zu Mittag der Bundesvorstand über die Gesprächsergebnisse informiert. Auch die FDP-Bundestagsfraktion war bereits eingebunden.

Zu Mittag wollen die Unterhändler von SPD, Grünen und FDP Ergebnisse ihres möglicherweise entscheidenden Sondierungsgesprächs verkünden. Die Parteien luden für etwa 13.00 Uhr zu einem Statement ein. Auf dem Berliner Messegelände waren sie in der Früh zusammengekommen, um eine Bilanz ihrer bisherigen Verhandlungen zu ziehen.


Kommentieren


Schlagworte