Landtag in Oberösterreich konstituiert sich

  • Artikel
  • Diskussion

Am Samstag konstituiert sich in Oberösterreich der Landtag für die neue Legislaturperiode. Dieser wird bunter, denn bei der Landtagswahl am 26. September schafften mit den NEOS und den Impfskeptikern MFG zwei Newcomer den Einzug in den Landtag. So sind dort mit ÖVP, FPÖ, SPÖ und Grünen künftig sechs Fraktionen vertreten. Ebenso steht die Wahl und Angelobung von Landeshauptmann Thomas Stelzer sowie des gesamten Regierungsteams auf der Tagesordnung.

Künftig wird die ÖVP mit 22 Mandataren im Landesparlament vertreten sein, FPÖ und SPÖ jeweils mit elf, die Grünen mit sieben, MFG mit drei und NEOS mit zwei. Schwarz und Blau haben erneut ein Regierungsübereinkommen abgeschlossen. Wegen der Stimmenverluste der FPÖ von 10,6 Prozentpunkten hat Schwarz-Blau aber nicht mehr die Zwei-Drittel-Mehrheit im Landtag. In der Landesregierung verfügt die ÖVP mit dem Landeshauptmann und vier Landesräten über die Absolute. Die FPÖ stellt zwei Regierungsmitglieder, SPÖ und Grüne jeweils eines.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte