Impflotterie im Burgenland wird ausgespielt

  • Artikel
  • Diskussion

Im Burgenland wird am Donnerstag die Impflotterie ausgespielt. 1.000 Sachpreise, darunter drei Autos, werden unter den Burgenländern verlost, die gegen das Coronavirus geimpft sind und sich für das Gewinnspiel angemeldet haben. Die Ziehung erfolgt unter notarieller Aufsicht durch die Österreichischen Lotterien. Die Gewinner werden gegen 19.00 Uhr bekanntgegeben.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hatte die Aktion am 11. September ins Leben gerufen - mit dem Ziel, bis zum Landesfeiertag 10.000 zusätzliche Erstimpfungen und damit eine Impfquote von rund 80 Prozent zu erreichen. Diese Marke wurde schon am vergangenen Mittwoch - acht Tage vor Martini - geknackt. „Wir haben unser Ziel nicht nur erreicht, sondern sogar weit übertroffen“, betonte Doskozil im Vorfeld der Verlosung am Landesfeiertag. Insgesamt wurden im Rahmen der Impflotterie 12.911 zusätzliche Erststiche verzeichnet.

Das Erreichen des Ziels war die Voraussetzung dafür, dass die Lotterie überhaupt stattfindet. Die Gewinner der drei Hauptpreise werden in der ORF-Sendung „Burgenland heute“ bekanntgegeben. Alle gezogenen Losnummern werden auf burgenlandimpft.at veröffentlicht. Die Gewinner werden zusätzlich per E-Mail verständigt.

Doskozil betonte, dass die Burgenländer eine hohe Impfbereitschaft und damit „Solidarität und Zusammenhalt“ bewiesen hätten. Rund 220.000 Burgenländer haben laut dem Landeshauptmann bisher zumindest die erste Covid-19-Teilimpfung erhalten. Das entspreche 82 Prozent der impfbaren Bevölkerung. Damit habe das Burgenland österreichweit weiterhin die höchste Durchimpfungsrate.


Kommentieren


Schlagworte