Hamilton holt mit Brasilien-Sieg im Titelkampf auf

Dem Qualifying-Desaster zum Trotz hat Lewis Hamilton den Formel-1-Grand-Prix von Brasilien gewonnen. Der vom zehnten Platz gestartete Brite setzte sich im überlegenen Mercedes am Sonntag in Sao Paulo vor seinem WM-Rivalen Max Verstappen durch und verkürzte den Rückstand auf den Red-Bull-Piloten im WM-Klassement drei Rennen vor Schluss auf 14 Punkte. Valtteri Bottas fuhr als Dritter weitere 15 Punkte auf das Konto der in der Konstrukteurs-WM weiter führenden Silberpfeile.

Sergio Perez im zweiten Red Bull wurde Vierter vor den beiden Ferraris von Charles Leclerc und Carlos Sainz.

Verwandte Themen