Nestroy-Preise werden zum 22. Mal vergeben

  • Artikel
  • Diskussion

Am Sonntagabend werden zum 22. Mal die Nestroy-Preise vergeben. Die Auszeichnungen würdigen die besten heimischen Bühnenleistungen der Saison 2020/21. Wie schon im Vorjahr gibt es statt der Gala lediglich eine Fernsehsendung. Der Wiener Bühnenverein sagte die Live-Veranstaltung für geladene Gäste aufgrund der aktuellen Corona-Situation kurzfristig ab. Die Preisverleihung wird im Theater an der Wien ohne Publikum aufgezeichnet und um 21.45 Uhr auf ORF III ausgestrahlt.

„ZiB“-Moderatorin Nadja Bernhard und ORF III-Moderator Peter Fässlacher führen durch die rund einstündige Sendung, in der die Gewinnerinnen und Gewinner der insgesamt 14 Kategorien bekannt gegeben werden. Zwei Auszeichnungen sind bereits fix: Elfriede Jelinek erhält den „Nestroy“ für ihr Lebenswerk, der Autorenpreis geht an Miroslava Svolikova für ihr Stück „Rand“.

)


Kommentieren


Schlagworte