Real Madrid nach 4:1 bei Granada vorerst LaLiga-Erster

  • Artikel
  • Diskussion

Real Madrid hat sich zumindest für wenige Stunden an die Tabellenspitze der spanischen Fußball-Meisterschaft gehievt. Die „Königlichen“ setzten sich am Sonntag bei Granada klar mit 4:1 durch, feierten den vierten Pflichtspielsieg in Folge und führten die Tabelle nach 13 Partien zwei Punkte vor dem FC Sevilla und Real Sociedad an. Der Europa-League-Gegner von Sturm Graz war in der Folge allerdings noch zu Hause gegen Valencia im Einsatz und wäre bei einem Erfolg wieder Erster.

Marco Asensio (19.) und Nacho (25.) leiteten den Auswärtserfolg ein. Nach dem Anschlusstreffer des Kolumbianers Luis Suarez (34.) machten der Brasilianer Vinicius junior mit seinem achten Saisontreffer (56.) und Ferland Mendy (76.) alles klar. Zu dem Zeitpunkt waren die nur auf Rang 17 liegenden Hausherren nach einer Roten Karte für Monchu (67.) nach einem rüden Foul an Vinicius junior bereits in Unterzahl. Auch Granada-Trainer Roberto Moreno wurde wegen Kritik des Platzes verwiesen. David Alaba spielte bei den mittlerweile sieben Pflichtspiele ungeschlagenen Siegern bis zur 83. Minute in der Innenverteidigung.


Kommentieren


Schlagworte