Fliegerbombe in Tirol entschärft

  • Artikel
  • Diskussion

In Hall in Tirol ist Montagabend kurz nach 21.00 Uhr eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Dies sagte ein Polizeisprecher zur APA. Das Kriegsrelikt war am frühen Abend nahe einer Hofer-Filiale bei Bauarbeiten gefunden worden. Daraufhin wurde ein Sperrkreis im Umfang von 100 Metern rund um den Fundort eingerichtet. 180 Personen aus umliegenden Gebäuden wurden zwischenzeitlich evakuiert.

Sie konnten schließlich wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Der Entminungsdienst war gegen 20.00 Uhr an Ort und Stelle nahe des Bahnhofs eingetroffen, rund eine Stunde später konnte Entwarnung gegeben werden. Die Fliegerbombe war in rund vier Metern Tiefe gefunden worden. Auch der Hofer-Markt wurde daraufhin geräumt, hieß es.


Kommentieren


Schlagworte