Entgeltliche Einschaltung

Neuinfektionen gingen in Österreich auf 5.193 Fälle zurück

  • Artikel
  • Diskussion

5.192 Corona-Infektionen sind in Österreich seit Samstag binnen 24 Stunden (Stand Sonntag, 9.30 Uhr) verzeichnet worden. Das liegt unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (7.885 Fälle). Am vergangenen Sonntag (28. November) wurden fast doppelt so viele Neuinfektionen vermeldet (10.478). Mit Sonntag gibt es in Österreich 110.200 aktive Fälle, um 6.849 weniger als am Tag zuvor. 43 Todesfälle gab es seit gestern, im Sieben-Tages-Schnitt waren es täglich 58,3.

In den vergangenen sieben Tagen wurden 408 Todesfälle registriert. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 12.796 Tote in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind seit Beginn der Pandemie 143,2 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Entgeltliche Einschaltung

Im Krankenhaus lagen am Sonntag 3.029 Personen, um 134 weniger als am Vortag gemeldet waren. 651 Menschen werden auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl stieg seit gestern um drei und ist innerhalb einer Woche um 31 Patienten angestiegen.

Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug am Sonntag 617,9 Fälle auf 100.000 Einwohner. Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich 1.198.478 bestätigte Fälle gegeben. Genesen sind seit Ausbruch der Epidemie 1.075.482 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden gelten 11.998 als wieder gesund.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung