Entgeltliche Einschaltung

Kombinierer Lamparter in Lillehammer erneut Zweiter

  • Artikel
  • Diskussion

Johannes Lamparter hat am Sonntag beim Weltcup in Lillehammer zum dritten Mal in dieser Saison Rang zwei geholt. Der Doppel-Weltmeister in der Nordischen Kombination, der auch schon nach dem Sprung auf Rang zwei gelegen war, hielt sich in der 10-km-Loipe konstant auf dieser Position. Der nach dem Springen führende Jarl-Magnus Riiber aus Norwegen war aber einmal mehr eine Klasse für sich und nicht mehr einzuholen. Er siegte nach 25:40,1 Minuten 13,5 Sekunden vor Lamparter.

Rang drei ging an den Deutschen Eric Frenzel (+ 45,6). Der nach dem Sprung drittplatzierte Mario Seidl hielt im Dreierpack mit Frenzel und Jens Luraas Oftebro (NOR) gut mit und schaffte seine zweite Top-5-Platzierung im Olympiawinter. Er kam mit 56,1 Sekunden Rückstand als Fünfter ins Ziel. Drittbester ÖSV-Mann wurde Team-Sprint-Weltmeister Lukas Greiderer als 15.

Entgeltliche Einschaltung

Riiber holte bereits seinen 39. Weltcup-Erfolg und hat damit das Gelbe Trikot nach einem ganz kurzen Intermezzo wieder fest im Griff. Der Norsker hatte dieses ja vom 24. November 2018 bis 27. November dieses Jahres über drei Jahre ununterbrochen innegehabt.

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung