Auto mit Migranten fuhr in Ungarn in Haus - Sieben Tote

  • Artikel
  • Diskussion

Sieben Menschen sind getötet worden, als ein Auto mit Migranten an Bord am späten Montagabend in Ungarn in ein Haus krachte. Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Der Fahrer war, als er in Mórahalom nahe der Grenze zu Serbien von der Polizei für eine Überprüfung angehalten wurde, einfach weitergefahren, hieß es von der ungarischen Polizei am Dienstag. Der Fahrer sei festgenommen worden. Gegen ihn laufen Verfahren sowohl wegen des Unfalls als auch wegen Schlepperei.

Das Auto trug den Angaben zufolge ein serbisches Kennzeichen.

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte