„Ganymed“-Team inszeniert 2022 Murakami im Wiener Odeon

  • Artikel
  • Diskussion

„Ganymed“-Regisseurin Jacqueline Kornmüller setzt im Jahr 2022 auf „Die unheimliche Bibliothek“ und bringt damit eine Novelle des japanischen Bestsellerautors Haruki Murakami zur Uraufführung. Premiere des Stücks, zu dem die Strottern gemeinsam mit Peter Rom die Musik komponiert haben, ist am 21. April im Odeon Theater.

„Es könnte keinen besseren Ort dafür geben“, freut sich das Team um Kornmüller in der Ankündigung. Die Story dreht sich um einen Buben, der eigentlich nur auf der Suche nach einem Buch ist und in einem „stockdunklen Loch“ namens „Lesesaal“ seinen tiefsten Ängsten begegnet. Allerdings servieren ihm ein „sanftmütiger Schafsmann“ und ein stummes Mädchen dreimal pro Tag „die köstlichsten Speisen“, wie es in der Kurzzusammenfassung heißt. Und weiter: „Die beiden bringen nicht nur Unmengen von Donuts, sondern auch Trost und Liebe.“

Auf der Bühne zu erleben ist neben aus der „Ganymed“-Serie im KHM bekannten Schauspielern wie Christian Nickel, Manaho Shimokawa und Peter Wolf mit Nils Arztmann auch ein junger Neuzugang aus dem Max Reinhardt Seminar.

)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte