Torjäger Aguero beendet Karriere wegen Herzproblemen

  • Artikel
  • Diskussion

Der Argentinier Sergio Aguero hat seine Karriere wegen Herzproblemen vorzeitig beendet. Der 33-jährige Stürmer vom FC Barcelona gab seine Entscheidung am Mittwoch im Camp Nou weinend und mit gebrochener Stimme offiziell bekannt. „Das ist ein sehr harter Moment für mich, aber ich bin mit mir selbst im Reinen“, sagte Aguero. Die Gesundheit stehe an erster Stelle, er tue das, wozu ihm die Ärzte geraten hätten. „Ich bin stolz auf meine Karriere, Träume wurden wahr.“

Beim 101-fachen Nationalspieler, der 42 Tore für die „Albiceleste“ erzielte, waren zuvor bösartige Herzrhythmusstörungen diagnostiziert worden. Aguero hatte sich Ende Oktober in der 40. Minute des Ligaspiels von Barça gegen Deportivo Alavés an die Brust gefasst, nach Luft gerungen und war ausgewechselt worden.

Aguero spielte 15 Jahre in Europa und entwickelte sich zu einem der gefährlichsten Angreifer. Vor seinem Kurzzeitengagement beim FC Barcelona ab dem Sommer dieses Jahres war er bei Manchester City sowie Atletico Madrid engagiert. Insbesondere bei ManCity ist der nur 1,73 Meter große Stürmer ein Idol: In 275 Pflichtspielen traf er 184-mal. Damit ist er mit Abstand der erfolgreichste Profi der Clubgeschichte und auch bester ausländischer Torjäger der Premier League.


Kommentieren


Schlagworte