Nehammer erstmals als Bundeskanzler in Brüssel

  • Artikel
  • Diskussion

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat am Mittwoch bei seinem Antrittsbesuch in Brüssel ein Plädoyer für Europa gehalten. „Ich bin ein glühender Europäer“, sagte Nehammer. Als Bundeskanzler werde er die österreichischen Interesse in der EU vertreten, „immer eingedenk der Tatsache, dass die Europäische Union an sich das größte Friedensprojekt der Geschichte ist“, das es gilt weiterzuentwickeln. Dafür brauche es „starke Stimmen, und Österreich wird eine davon sein“.

Sein mehr als eine Stunde andauerndes Treffen mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sei ganz im Zeichen der Coronavirus-Pandemie, Migrationspolitik sowie dem Brenner-Konflikt zwischen Österreich und Bayern gestanden, berichtete Nehammer. Am Nachmittag wird der Bundeskanzler erstmals beim Gipfel der Östlichen Partnerschaft seine Kollegen aus den anderen 26 EU-Staaten treffen.

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte