Omikron-Alarm nach Kärntner Demo gegen Corona-Maßnahmen

  • Artikel
  • Diskussion

Unter den Teilnehmern einer Anti-Corona-Demonstration, die am vergangenen Samstag in Klagenfurt stattgefunden hat, dürfte sich eine mit der Omikron-Variante infizierte Person befunden haben. Das wurde am Mittwoch bekannt. Die aus dem Bezirk Villach-Land stammende Person war zum Zeitpunkt der Demonstration coronapositiv und laut dem Land hoch infektiös.

Der Verdachtsfall ist das Ergebnis eines Mutations-Screenings des Zentrallabors der Kabeg, teilte der Landespressedienst mit. Die Probe wurde zur Bestätigung mittels Vollgenomsequenzierung nach Wien geschickt.

Die betroffene Person befindet sich in Quarantäne, das Contact Tracing läuft. Da viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstag keine Abstände eingehalten und keine Masken getragen hatten, wurden alle Demonstrierenden aufgefordert, ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Sollten sich Symptome zeigen, ist umgehend die Gesundheitshotline 1450 zu kontaktieren.

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte