Entgeltliche Einschaltung

ÖSV-Männer im ersten Bormio-Training nicht im Spitzenfeld

  • Artikel
  • Diskussion

Österreichs Abfahrer haben am Stefanitag im ersten Training für das Weltcup-Rennen in Bormio noch nicht ganz vorne mitgemischt. Mit Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer auf Platz 14 landete gar nur ein ÖSV-Mann in den Top 20. Der Kärntner wies 1,07 Sekunden Rückstand auf den Trainingsschnellsten, den Italiener Matteo Marsaglia, auf. In 1:56,91 Minuten verwies Letzterer den Kanadier James Crawford um 0,11 Sekunden auf Platz zwei.

Dahinter landete der Norweger Aleksander Aamodt Kilde (+0,18) vor Crawfords Landsmann Brodie Seger (0,22) auf Platz drei. Von den weiteren Österreichern kamen nur noch Stefan Rieser (25.) und Daniel Danklmaier (29.) in die Top 30. Am Montag (11.30 Uhr) stand ein weiteres Training für das Rennen am Dienstag auf dem Programm. Zusätzlich sind am Mittwoch und Donnerstag noch zwei Super G geplant. Mayer ist Weltcup-Gesamt-Zweiter und führt sowohl in der Abfahrts- als auch in der Super-G-Wertung.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung