England kündigt Bereitstellung zusätzlicher Betten an

  • Artikel
  • Diskussion

Wegen der rasanten Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus fürchten die englischen Gesundheitsbehörden eine Überlastung der Krankenhäuser und wollen tausende zusätzliche Betten bereitstellen. Noch in dieser Woche werde mit dem Bau zusätzlicher Strukturen mit Platz für je 100 Betten auf dem Gelände von acht Krankenhäusern begonnen, erklärte der Gesundheitsdienst NHS England am Donnerstag.

Krankenhäuser sollen zudem prüfen, wo etwa Sporthallen oder Bildungseinrichtungen in provisorische Krankenstationen umgewandelt werden können, um bis zu 4.000 Betten bereitstellen zu können. Die Extra-Betten sollen Patienten aufnehmen, die bereits auf dem Wege der Besserung sind, um Platz für akute Covid-19-Fälle zu machen.

Angesichts der Rekord-Infektionszahlen und steigender Hospitalisierungsraten sei der NHS „in Kampfbereitschaft“, betonte dessen medizinischer Leiter Stephen Powis. Zwar sei bisher noch unklar, ob die zusätzlichen Strukturen gebraucht werden, „aber wir können nicht abwarten, bis wir es wissen“.

Großbritannien hatte mit mehr als 180.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden am Mittwoch einen neuen Rekord verzeichnet. Die Zahl der Covid-19-Patienten in Englands Krankenhäusern stieg auf über 10.000 und war damit so hoch wie zuletzt am 1. März.

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte