Feiern und Demos in Wien kurz und friedlich

  • Artikel
  • Diskussion

Die Wiener Innenstadt war am Silvesterabend ziemlich voll. Eine Stunde nach Mitternacht setzte allerdings leichter Regen ein und es waren schon deutlich weniger Menschen unterwegs, berichteten Augenzeugen der APA. Nachdem die Lokale schon um 22 Uhr coronabedingt schließen mussten, haben die Menschen bei ungewöhnlich warmen Temperaturen die letzten Stunden im Freien gefeiert. Die angekündigten Corona-Demos hielten sich in Grenzen.

Es gab laut Polizei eine Versammlung beim Stadtpark und eine in der Innenstadt. Eine Einsatzbilanz lag in der Nacht noch nicht vor, aber die Demonstrationen hätten sich weitgehend aufgelöst und es sei insgesamt ein vergleichsweise ruhiger Silvesterabend gewesen, hieß es gegen 2.30 Uhr in der Nacht.

In der Innenstadt waren rund 70 Demonstranten unterwegs. Auf Twitter verbreitete Videoaufnahmen zeigten, wie sie mit Musik und Österreich-Fahnen begleitet von der Polizei durch die Innenstadt zogen.


Kommentieren


Schlagworte