Entgeltliche Einschaltung

Kerze verursachte Brand mit einer Toten in St. Pölten

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pölten ist am Freitag in den frühen Morgenstunden eine 82-Jährige ums Leben gekommen. Die Feuerwehr rettete eine Familie mit zwei Kindern im Alter von einem und fünf Jahren aus dem Erdgeschoß und löschte den Brand. Eine Frau konnte nur noch tot aus dem Wohnzimmer einer Wohnung im zweiten Obergeschoß geborgen werden, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Ermittlungen ergaben, dass eine Kerze den Brand ausgelöst hatte.

Die Feuerwehr wurde gegen 4.00 Uhr alarmiert. Ein Zeuge hatte laut Polizei Knallgeräusche von zerspringenden Ziegeln und Brandgeruch bemerkt. Zwei Feuerwehren standen bei den Löscharbeiten im Einsatz. Dabei musste die Dachhaut des Gebäudes mit Motorsägen aufgeschnitten werden, berichtete die FF St. Pölten-Stadt. Insgesamt waren 40 Mitglieder mit neun Fahrzeugen drei Stunden lang im Einsatz.

Entgeltliche Einschaltung

Bei der Toten dürfte es sich um die 82-jährige Mieterin handeln, hieß es in der Aussendung der Polizei. Das Feuer soll im Wohnzimmer der Pensionistin ausgebrochen sein.

Die Brandursache wurde von Spezialisten des Landeskriminalamts Niederösterreich gemeinsam mit einem Sachverständigen des Bundeskriminalamtes ermittelt. Die Erhebungen ergaben, dass das Feuer von einer offenen Flamme in Form einer Kerze ausgegangen sein dürfte. Es konnte kein Fremdverschulden festgestellt werden, teilte die Exekutive mit.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung