Entgeltliche Einschaltung

Keine Super Bowl für Brady nach Play-off-Aus gegen L.A. Rams

  • Artikel
  • Diskussion

Tom Brady und seine Tampa Bay Buccaneers sind entthront. Der Titelverteidiger der National Football League (NFL) ist am Sonntag in der zweiten Play-off-Runde gescheitert. Die Buccaneers mussten sich am Sonntag in einer dramatischen Partie den Los Angeles Rams zu Hause mit 27:30 geschlagen geben. Eine bemerkenswerte Aufholjagd von Brady und Co. blieb letztlich unbelohnt. Die Entscheidung brachte ein Field Goal von Rams-Kicker Matt Gay mit Ablauf der Spieluhr.

Während die Rams weiter von einer Final-Teilnahme am 13. Februar im eigenen Stadion träumen dürfen, geht die Super Bowl diesmal ohne Brady über die Bühne. Der 44-Jährige führte Tampa zwar nach einem 3:27-Rückstand Mitte des dritten Viertels 42 Sekunden vor Schluss noch zum Ausgleich. Die Rams schlugen aber noch einmal zurück. Quarterback Matthew Stafford fand zweimal seinen Top-Passempfänger Cooper Kupp, Gay versenkte den Ball aus 30 Yards.

Entgeltliche Einschaltung

Brady bleibt seine elfte Super-Bowl-Teilnahme damit in diesem Jahr verwehrt. Siebenmal hat die Quarterback-Legende die Trophäe bereits gewonnen. Ob er in der kommenden Jahr noch einmal die Chance auf eine achte in Angriff nehmen will, ist offen. Brady hat zwar bereits mehrfach betont, sich vorstellen zu können, auch mit 45 Jahren noch Profi-Football zu spielen. Dass der erfolgreichste Spieler der NFL-Geschichte seine Karriere fortsetzt, ist aber nicht endgültig gesichert.

Die Buccaneers hatten sich gegen die in dieser Saison massiv aufgerüsteten Rams lange Zeit sehr schwer getan. In einem Spiel, in dem sich im Schlussviertel auf beiden Seiten die Fehler häuften, hatten die Gäste den längeren Atem. Die Rams wechseln nun ins eigene Stadion. Im Finale der National Football Conference (NFC) empfangen sie nächsten Sonntag (0.40 Uhr in der Nacht auf Montag) die San Francisco 49ers. Auch die Super Bowl LVI geht in ihrem neuen SoFi Stadium in Inglewood über die Bühne.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Um das vierte Halbfinal-Ticket spielten im Anschluss in der Nacht auf Montag die Kansas City Chiefs um Star-Quarterback Patrick Mahomes und die Buffalo Bills, die diesen im Vorjahr in der Vorschlussrunde unterlegen waren. Der Sieger des Duells bekommt es nächste Woche im Finale der American Football Conference (AFC) zu Hause mit den Cincinnati Bengals zu tun.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung