Entgeltliche Einschaltung

Busunglück in Peru mit mindestens 20 Toten

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem Busunglück in Peru sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Dies berichteten peruanische Medien unter Berufung auf die Gesundheitsbehörde der Region La Libertad am Mittwochabend (Ortszeit). Zudem seien mindestens 33 Menschen verletzt worden, als der Bus in der Provinz Pataz im Nordwesten des südamerikanischen Landes zwischen Togana und Alto Rangras von der bergigen Strecke abkam und 100 Meter in die Tiefe stürzte.

Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar. Auf den Bergstraßen Perus und anderer Andenlstaaten kommt es häufig zu schweren Busunfällen. Die Straßenverhältnisse sind oft schwierig und die Busse nicht immer in einem guten Zustand. Zuletzt gab es Ende August des Vorjahres ein Busunglück im Zentrum Perus mit über 30 Toten.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung