Herbert Mandl kehrt als Sportlicher Leiter zu ÖSV zurück

Herbert Mandl gibt ein Comeback beim Österreichischen Ski-Verband (ÖSV). Der frühere Langzeit-Cheftrainer der ÖSV-Frauen wird ab 1. Mai als Sportlicher Leiter tätig sein und damit die Gesamtverantwortung im Alpin-Bereich übernehmen. Mandl soll in der neu geschaffenen Funktion vor allem im Hinblick auf die Heim-Weltmeisterschaften in Saalbach 2025 als Direktvorgesetzter der zuständigen Rennsportleiter bei Frauen und Männern eine schlagkräftige Mannschaft aufbauen.

Neben einer fünfjährigen Cheftrainer-Station in Norwegen war Mandl insgesamt 28 Jahre lang als Trainer im ÖSV tätig. Von 2002 bis 2013 formte der gebürtige Niederösterreicher als Rennsportleiter der Frauen um Läuferinnen wie Michaela Dorfmeister, Renate Götschl, Alexandra Meissnitzer, Nicole Hosp oder Marlies Schild (heute Raich) eine erfolgreiche Mannschaft, die laut ÖSV-Angaben unter anderem 15 Goldmedaillen bei diversen Großveranstaltungen gewann.

Verwandte Themen