Kraft triumphiert in Lillehammer und führt in Raw Air

Stefan Kraft hat am Donnerstag in Lillehammer mit Sprüngen auf 135 und 137 m seinen dritten Saisonsieg gefeiert. Der 28-jährige Salzburger, u.a. Team-Olympiasieger in Peking, gewann mit 294,1 Punkten 5,1 Zähler vor dem Japaner Ryoyu Kobayashi und 7,9 vor dem Deutschen Karl Geiger. Kraft, der nach der Qualifikation am Vortag noch Zweiter war, übernimmt damit auch die Führung in der „Raw-Air-Serie“. Jan Hörl wurde als zweitbester ÖSV-Mann guter Fünfter, Manuel Fettner Neunter.

Für Kraft war es insgesamt der 24. Weltcupsieg, womit er alleiniger drittbester ÖSV-Adler in der ewigen Bestenliste hinter Gregor Schlierenzauer (53 Siege/auch internationaler Rekordsieger) und Andreas Felder (25) ist. Er überholte Thomas Morgenstern (23).

Verwandte Themen