Seidl in Oslo Weltcup-Zweiter hinter Riiber, Rehrl 4.

Mario Seidl hat sich am Sonntag beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Oslo nach dem Sieg im Sprungteil nur dem Norweger Jarl Magnus Riiber geschlagen geben müssen. Der 29-jährige Salzburger hielt Riiber in der 10-km-Loipe bis etwa zur Halbzeit hinter sich, dann zog Riiber aber unwiderstehlich davon und siegte nach 24:00,9 Minuten 17,8 Sek. vor Seidl. Rang drei ging den Norsker Jens Luraas Oftebro vor Franz-Josef Rehrl (+39,0 Sek.), der lange Dritter gewesen war.

Johannes Lamparter, nach dem Springen nur 14., kämpfte sich noch auf Position acht nach vor und behielt damit noch sein Gelbes Trikot. Sein Vorsprung auf Riiber schmolz allerdings von 87 auf 19 Punkte. Kommendes Wochenende steigt in Schonach das Weltcup-Finale mit zwei Einzelbewerben.

Verwandte Themen