Entgeltliche Einschaltung

US-Schauspieler William Hurt mit 71 Jahren gestorben

  • Artikel
  • Diskussion

Der US-Schauspieler William Hurt ist tot. Der aus Filmen wie „Der große Frust“ und „A History of Violence“ bekannte Darsteller sei im Alter von 71 Jahren gestorben, berichteten US-Medien am Sonntag unter Berufung auf Hurts Sohn Will. Der Oscar-Preisträger war demnach eine Woche vor seinem 72. Geburtstag „friedlich, umgeben von seiner Familie“ eines natürlichen Todes gestorben. Bei William Hurt war im Mai 2018 Prostatakrebs im Endstadium diagnostiziert worden.

Ob der Schauspieler seinem Krebsleiden erlag, teilte der Sohn in seiner Erklärung nicht mit. Hurt hatte seine Schauspielkarriere in den 80er Jahren begonnen und immer wieder ungewöhnliche Charaktere gespielt.

Entgeltliche Einschaltung

Für seine Rolle als homosexueller Häftling im Film „Der Kuss der Spinnenfrau“ von 1985 erhielt er den Oscar als bester Hauptdarsteller. In den beiden folgenden Jahren wurde er für seine Rollen im Filmdrama „Gottes vergessene Kinder“ und in der Komödie „Nachrichtenfieber - Broadcast News“ erneut für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung