Entgeltliche Einschaltung

Mindestens sechs Tote nach Schüssen in Sacramento

  • Artikel
  • Diskussion

In der Stadt Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien sind mindestens sechs Menschen erschossen worden. Zehn weitere Menschen seien verletzt worden, informierte Sacramentos Polizeichefin Kathy Lester. Gegen 2.00 Uhr in der Nacht auf Sonntag sei die Polizei wegen Schüssen in der Innenstadt gerufen worden. Die Sicherheitskräfte hätten eine Menschenmenge und mehrere Opfer vorgefunden. Man suche nach Verdächtigen und bitte die Öffentlichkeit um Informationen.

Zum Hintergrund der Tat und zu näheren Einzelheiten äußerte sich Lester nicht. Die Polizei hatte die Einwohner in einem ersten Tweet zu dem Vorfall aufgerufen, die Gegend im Zentrum der Stadt zu meiden. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot an Ort und Stelle.

Entgeltliche Einschaltung

Die Tat ereignete sich in Sacramentos Innenstadt, in der es viele Bars und Restaurants gibt. Im Internet wurde ein Video veröffentlicht, das eine Rangelei zwischen mehreren Menschen auf einer Straße zeigt. Als Schüsse zu hören sind, löst sich die Menge auf und die Menschen ergreifen panisch die Flucht. Die Authentizität der Aufnahmen ließ sich zunächst nicht überprüfen.

In den USA ereignen sich immer wieder Schusswaffenangriffe mit mehreren Toten. Im vergangenen Jahr wurden nach einer Zählung der Website „Gun Violence Archive“ landesweit rund 45.000 Menschen durch Schusswaffengewalt getötet. Dabei wurden auch Suizide mitgezählt. Seit Jahresbeginn verzeichnete die Website bereits 10.700 Tote.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Das Recht zum Tragen einer Waffe ist in den USA ein hochkontroverses Thema. Vorstöße für eine Verschärfung des laxen Waffenrechts scheitern immer wieder am Widerstand der konservativen Republikaner und der einflussreichen Waffenlobby.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung