Entgeltliche Einschaltung

Pkw rammt in Oberkärnten Fußgänger - zwei Tote

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem Verkehrsunfall im Kärntner Bezirk Spittal/Drau sind am Ostersonntag in der Früh ein Mann (38) und eine Frau (34) getötet und ein Mann schwer verletzt worden. Der offenbar betrunkene Lenker (22) eines Pkw war auf der B98 zwischen Döbriach und Radenthein von der Fahrbahn auf einen Gehweg geraten und hatte die drei Personen gerammt. Ein 37-Jähriger wurde verletzt in ein Spital gebracht. Die Landespolizeidirektion bestätigte entsprechende Berichte von Kärntner Medien.

Die Alarmierung sei gegen 5.40 Uhr erfolgt, sagte ein Polizeisprecher der APA. Die drei Personen dürften zu Fuß auf dem Heimweg von einem Fest bzw. von einem Osterfeuer aus Richtung Radenthein nach Döbriach gewesen sein. Dabei verlor ein 22-jähriger, offenbar betrunkener Autolenker in der lang gezogenen Rechtskurve am Rande einer Siedlung die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte die kleine Gruppe. Der Mann und die Frau waren sofort tot, es soll sich um ein Paar handeln. Der 37-Jährige, ein Freund der beiden, wurde an einem Arm verletzt. Die Unfallstelle war bis zum späten Vormittag des Ostersonntag gesperrt.

Entgeltliche Einschaltung

Genauere Untersuchungen zur Unfallursache standen am Ostersonntag am frühen Nachmittag noch aus. Der Lenker dürfte alkoholisiert gewesen sein und soll gegenüber den Rettungskräften angegeben haben, am Steuer eingenickt zu sein.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung