Entgeltliche Einschaltung

Heli-Einsatz nach Unfall mit fünf Fahrzeugen in Kärnten

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen ist am Samstag zu Mittag eine Person verletzt worden. Der Unfall hatte sich auf der Mölltal Straße (B106) im Gemeindegebiet von Reißeck (Bezirk Spittal an der Drau) ereignet. Laut Polizei hatte ein 50-jähriger Autolenker einen angehaltenen Lkw und einen dahinter stehenden Pkw übersehen, beim Ausweichen prallte er auf der Gegenfahrbahn gegen ein entgegenkommendes Auto.

Gegen 11.20 Uhr hatte ein 30 Jahre alter Kärntner seinen Lkw auf der B106 angehalten, um links abzubiegen. Ein 43 Jahre alter Autolenker hinter ihm hielt ebenfalls an. Es folgte ein 50-jähriger Pkw-Lenker, der die beiden in einer Rechtskurve stehenden Fahrzeuge jedoch übersah. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte er nach links, stieß dabei aber gegen ein entgegenkommendes Auto, gelenkt von einem 53 Jahre alten Mann. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug des 50-Jährigen gegen das Auto hinter dem Lkw geschleudert. Das entgegenkommende Auto kam nach der Kollision rechts von der Fahrbahn ab. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde ein weiteres, nachkommendes Auto beschädigt.

Entgeltliche Einschaltung

Der 53-jährige, entgegenkommende Fahrzeuglenker wurde bei dem Zusammenprall verletzt und nach der Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Spittal an der Drau geflogen. Alle weiteren Fahrzeuglenker und Beifahrer blieben unverletzt. Die B106 war für etwa eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung