Der Unfall, der doch Mord war: Jeder zweite Mord bleibt unentdeckt

Bei Morden liegt die Aufklärungsquote in Österreich bei 95 Prozent. Klingt beeindruckend. Wäre da nicht dieses Detail, dass jeder zweite Mord unentdeckt bleibt, weil er nicht als Tötungsdelikt erkannt wird. Das behauptet Thomas Trescher, der sich auf die Suche nach „perfekten Morden“ begeben hat.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen