Angebliche Anstellung als App-Testerin: Kontodaten von 37-Jähriger gestohlen

qP3iJUempCN6gIlyWqSYuHNrMfI.jpg
© iStock

Nachdem eine 37-Jährige in Landeck ihre persönlichen Daten bekannt gegeben hatte, brach ein angeblicher Arbeitgeber den Kontakt zu ihr ab. Dann wurden ihre Daten für einen Internetbetrug verwendet, so die Polizei.

Die Frau hatte zuvor, im Oktober, per Internet eine Heimarbeit als App- und Spieletesterin angenommen. Per Mail erhielt sie einen Arbeitsvertrag und übersendete in der Folge die für die Arbeit benötigten persönlichen Daten, wie ihre Kontonummer und Personalausweisdaten. Danach hörte sie nichts mehr vom angeblichen neuen Arbeitgeber, stellte aber fest, dass dieser mit ihren Daten Käufe tätigen wollte. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte