Niederlage für Österreich in EM-Hauptrunde: 23:27 gegen Kroatien

Österreichs Handball-Auswahl musste die erste Niederlage im Rahmen der EM einstecken. Favorit Kroatien behielt die Oberhand.

Für Österreich gab es gegen Kroatien wenig zu holen.
© GEPA pictures/ David Bitzan

Wien – Österreichs Handball-Nationalteam hat sich in seinem Auftaktspiel in die Hauptrunde der Europameisterschaft gegen Kroatien mit 23:27 (8:13) geschlagen geben müssen. Der Medaillenkandidat wurde am Donnerstag in der Wiener Stadthalle seiner Favoritenrolle gerecht und fügte der ÖHB-Auswahl die erste Niederlage im Rahmen der EM zu.

Die österreichische Mannschaft hielt das Spiel rund zwölf Minuten offen, ehe sich die Kroaten einen Vorsprung herauswarfen und diesen bis zum Ende hielten. Bester Werfer der Heimischen war Robert Weber mit sechs Toren. Weiter geht es für Österreich am Samstag (18.15 Uhr) gegen Spanien. Die Iberer holten bei der Endrunde bisher vier Siege in vier Spielen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte