Jungpferd scheute in Mils: Trainer kassierte Tritt

Der zwei Jahre alte Hengst scheute beim „Verladetraining" und trat seinem Trainer gegen den Oberschenkel.

Ein Pferdetrainer hat am Donnerstag in Mils einen Tritt kassiert. Der 36-jährige Deutsche absolvierte mit einem zwei Jahre alten Hengst ein sogenanntes „Verladetraining". Dabei scheute das Jungpferd jedoch, drehte sich unerwartet und versetzte dem Trainer mit dem Hinterhuf einen Tritt gegen den Oberschenkel. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde ambulant versorgt. (TT.com)


Schlagworte