Nach Unfall mit Salzstreuwagen auf A12 ging Pkw in Flammen auf

Ein Autofahrer dürfte auf der Inntalautobahn auf Höhe Rietz den Lkw der Autobahnmeisterei übersehen haben und fuhr auf. Der Pkw brannte komplett aus.

Auf der A12 Höhe Rietz Richtung Arlberg kam es am Samtag zu einem Fahrzeugvollbrand mit zwei betroffenen Personen.
© Zeitungsfoto.at

Rietz – Gegen 4.45 Uhr am Samstag fuhr ein Salzstreuwagen auf der A12 Richtung Westen. Auf Höhe der Gemeinde Rietz fuhr ein 37-Jähriger plötzlich mit seinem Auto auf den Lkw auf. Das Auto wurde auf die Überholspur geschleudert und geriet sofort in Brand. Der 37-Jährige blieb unverletzt und konnte sich noch rechtzeitig aus dem brennenden Fahrzeug befreien.

Auch der 50-jährige Streuwagen-Fahrer erlitt keine Verletzungen. Am Salzstreuwagen entstand jedoch erheblicher Sachschaden, am Pkw des 37-Jährigen Totalschaden. Der Fahrzeugbrand wurde von der Feuerwehr Telfs gelöscht.

Die Autobahn war zwischen Telfs-West und Mötz in Richtung Westen für eineinhalb Stunden gesperrt. Der Pkw-Lenker war alkoholisiert unterwegs. Er wird angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte