Kitz-Wochenende wird freundlich, aber nicht schneereich

Die Kitzbüheler Winterlandschaft zeigt sich am Wochenende zwar weiß bedeckt, doch kann in puncto Neuschnee nicht mit dem Vorjahr mithalten. Nicht rar macht sich dagegen die Sonne – vor allem am Freitag und Samstag.

Bis zum Wochenende dürfte sich schneetechnisch in Kitzbühel nicht mehr viel tun.
© Thomas Böhm

Kitzbühel – Überwiegend freundlich, dafür weniger Schnee als im Vorjahr, so lautet die Wetterprognose für die am kommenden Wochenende anstehenden Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. „Heuer präsentiert sich das Tiroler Unterland zwar ebenfalls in weißem Kleid, von den immensen Schneemengen vom Vorjahr sind wir aber weit entfernt“, sagt Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale. „So liegen aktuell in Kitzbühel je nach Höhenlage im Ort 5 bis 15 cm, ein guter halber Meter Schnee wird auf dem Hahnenkamm gemessen.“ Daran wird sich bis zum Rennwochenende wohl nicht mehr viel ändern. Zum Vergleich: 2019 lagen im Tal etwa 90 cm, am Berg rund 2 Meter.

Die Wetter-Aussichten für das Hahnenkamm-Wochenende:

Für einen besonders sonnigen Start sorgt der Freitag. Von früh bis spät lacht die Sonne vom – meist sogar wolkenlosen – Himmel. Erst nach Sonnenuntergang ziehen ein paar einzelne Wolken durch. Die Inversionswetterlage sorgt auf dem Berg für mildere Temperaturen als im Tal: In den Morgenstunden werden in Kitzbühel knapp -10 Grad gemessen, auf dem Hahnenkamm in 1700 Metern dagegen milde 5 Grad. Im Laufe des Tages gleichen sich die Temperaturen an, am Nachmittag liegen die Höchstwerte zwischen 4 und 7 Grad.

Der Samstag präsentiert sich in Kitzbühel immer noch freundlich, jedoch nicht mehr ganz so sonnig wie der Vortag. Zum Klassiker auf der Streif teilt sich die Sonne den Platz am Himmel mit ausgedehnten Wolkenfeldern, die zeitweise auch mal etwas dichter ausfallen können. Es bleibt trocken, dazu werden sowohl im Startbereich (2 Grad) als auch im Zielstadion (4 Grad) wieder leichte Plusgrade gemessen.

Die wechselhaftesten Aussichten des Wochenendes bringt zum Ausklang der Sonntag mit sich. Zu den beiden Slalomläufen kann sich die Sonne zwar wieder zeitweise durchsetzen, von Westen her dürften aber dichtere Wolken durchziehen. Diese bringen sogar ein paar Schneeflocken bzw. Regentropfen unterhalb von etwa 1100 bis 1300 Meter. Die Höchstwerte liegen bei 1 Grad auf dem Hahnenkamm und 5 Grad in Kitzbühel selbst. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte