29-jähriger Holzarbeiter im Zillertal von Baum am Kopf getroffen

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto.
© TT/Thomas Böhm

Bei Holzarbeiten in Hart im Zillertal kam es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Unfall. Ein 29-jähriger Einheimischer, der gemeinsam mit seinem Vater (61) die Arbeiten durchführte, wurde von einem Baum am Kopf und an der Schulter getroffen und unbestimmten Grades verletzt.

Der Mann war mit seiner Zugmaschine, von welcher der Baum mit einem Seil gezogen wurde, zu früh gestartet. Sein Vater, der die Motorsäge bediente, konnte so die Fallrichtung nicht mehr rechtzeitig in eine andere Richtung lenken. Der 29-Jährige sprang zwar noch von dem "Hoftrac", wurde aber vom oberen Teil des zersplitternden Baumstammes getroffen. Er wurde von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte