Zwei schwere Schulbusunfälle in Deutschland: Zwei Kinder getötet

In Thüringen ist ein Schulbus von der Straße abgekommen und in einen Graben gerutscht. Mehrere Kinder im Grundschulalter wurden schwer verletzt, zwei Kinder starben. Auch in Oberbayern kam es zu einem ähnlichen Unfall.

  • Artikel
(Symoblfoto)
© DPA/Weigel

Berka vor dem Hainich – Ein Bus mit mehr als 20 Schulkindern an Bord ist am Donnerstagmorgen im Wartburgkreis (Thüringen) verunglückt. Bei dem schweren Unfall sind am Donnerstag zwei Kinder ums Leben gekommen. Mehrere Grundschulkinder seien schwer verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Genauere Angaben zur Zahl der Verletzten konnte sie zunächst nicht machen.

Der Bus war demnach von Eisenach nach Berka vor dem Hainich unterwegs. Dabei sei er von der Straße abgekommen und in einen Wasser führenden Graben gerutscht. Am Morgen seien die Straßen in der Region sehr glatt gewesen. Polizei und Rettungskräfte waren im Einsatz.

Kinder in Oberbayern verletzt

Bei einem Unfall mit einem Schulbus in Oberbayern sind neun Kinder leicht bis mittelschwer verletzt worden. Der Busfahrer sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Bus sei am Donnerstagmorgen im Landkreis Traunstein aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. (dpa)


Schlagworte