Doping-Skandal: Auch Ex-Trainer Walter Mayer angeklagt

Der ehemalige ÖSV-Coach soll bei den Langläufern Johannes Dürr und Harald Wurm Blutdoping angewandt und mehrere Sportler mit Dopingmittel versorgt haben. Nun muss er sich im Februar in Innsbruck vor Gericht verantworten.

Walter Mayer wurde von der Staatsanwaltschaft Innsbruck angeklagt.
© gepa

Innsbruck - Die "Operation Aderlass" ist um eine weitere Anklagen reicher: Auch der langjährige Langlauftrainer Trainer Walter Mayer, der im Zuge der Ermittlungen im Oktober 2019 kurzfristig festgenommen wurde, wurde angeklagt. Das teilte die Staatsanwaltschaft Innsbruck am Freitag mit.

Mayer wird vorgeworfen, dass er zwischen Sommer 2012 und April 2019 verschiedene Sportler mit verbotenen Wirkstoffen (EPO, Wachstumshormone, anabole Substanzen) versorgt habe.

Nach den Ergebnissen des Ermittlungsverfahrens handelte es sich dabei laut Staatsanwaltschaft anfangs auch um Johannes Dürr und Harald Wurm (bei denen er auch die Methode des Blutdopings angewendet haben soll), dann um eine Marathonläuferin und zuletzt um einen Triathleten.

Prozess am 19. Februar in Innsbruck

Mayer muss such nun wegen Dopingvergehen und Beitrags zum Sportbetrug verantworten. Die Hauptverhandlung vor dem Landesgericht Innsbruck wurde für den 19. Februar anberaumt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte