„Dr. Dolittle" bis „Little Women": Diese Filme starten nächste Woche im Kino

Von Oscarfavoriten mit Starbesetzung über Animationsfilme bis hin zu blutrünstigen Horrorstreifen haben Kinobesucher in der kommenden Woche die Qual der Wahl.

Robert Downey Jr. alias John Dolittle tut das, was er am besten kann: Mit Tieren sprechen und ihre Leiden erkennen.
© Universal

📽| Ab Donnerstag, 30. Jänner: „DIE FANTASTISCHE REISE DES DR. DOLITTLE"

Nach dem Tod seiner Frau hat sich Tierarzt John Dolittle (Robert Downey Jr.) im England des 19. Jahrhunderts auf seinen zooähnlichen Landsitz zurückgezogen. Dort tut er das, was er am besten kann: Mit Tieren sprechen und ihre Leiden erkennen. Eines Tages erfährt er aber, dass die Königin im Sterben liegt und nur ein seltenes Heilmittel sie retten kann. Zusammen mit seinen tierischen Begleitern macht sich der Einsiedler missmutig auf den Weg. Nach Eddie Murphy, der den Arzt bereits vor gut 20 Jahren spielte, schlüpft nun „Iron Man" Robert Downey Jr. in die Rolle des Tierarztes.

Fakten

▸USA 2020

▸101 min

▸Regie: Stephen Gaghan

▸Mit: Robert Downey Jr., Harry Collett, Carmel Laniado, Antonio Banderas, Martin Sheen, Jim Broadbent, Emma Thompson, Rami Malek, Tom Holland, Ralph Fiennes

📽| Ab Freitag, 31. Jänner: „DIE HEINZELS - RÜCKKEHR DER HEINZELMÄNNCHEN"

Die deutschen Sagengestalten der Heinzelmännchen sind ja bekanntermaßen flinke und emsige Helfer im Hintergrund. Auch in dem Animationsfilm „Die Heinzels" stellen sie das unter Beweis: Heinzelmädchen Helvi landet bei der Erkundung der Menschenwelt in einer Bäckerei, die vor dem Ruin steht. Helvi erkennt ihre Chance - mit ihren Freunden will sie tolle Brote und Kuchen kreieren und so die Bäckerei retten. Regie führte Ute von Münchow-Pohl („Der kleine Rabe Socke 1 & 2").

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Fakten

▸D 2019

▸78 min

▸Regie: Ute von Münchow-Pohl

📽| Ab Freitag, 31. Jänner: „LITTLE WOMEN"

„Lady Bird"-Regisseurin Greta Gerwig meldet sich mit dem starbesetzten Schwesterndrama „Little Women" zurück. Es ist eine Neuverfilmung des gleichnamigen Jugendbuchklassikers (deutscher Titel: Betty und ihre Schwestern) der amerikanischen Autorin Louisa May Alcott. Die Geschichte dreht sich um vier Schwestern zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs mit ihren Träumen, Ambitionen und Romanzen. „Lady Bird"-Star Saoirse Ronan spielt die kämpferische Jo, die ein Buch über das Leben der Geschwister schreiben will. Zum Cast gehören Meryl Streep, Laura Dern, Timothee Chalamet, Emma Watson und Florence Pugh. „Little Women" ist für sechs Oscars nominiert, darunter als bester Film und für Ronan und Pugh.

Fakten

▸USA 2019

▸135 min

▸Regie: Greta Gerwig

▸Mit: Saoirse Ronan, Emma Watson, Florence Pugh, Eliza Scanlen, Laura Dern, Timothee Chalamat, Chris Cooper, Meryl Streep

📽| Ab Freitag, 31. Jänner: „COUNTDOWN"

Apps gibt es ja bereits für fast alle Lebensbereiche und -lagen. Im neuen amerikanischen Horrorfilm „Counddown" aber geht es um nicht weniger als eine App, die dem jeweiligen Nutzer auf die Sekunde genau das eigene Sterbedatum vorhersagen kann. Der Film berichtet von einer Gruppe sehr junger Erwachsener. Sukzessive laden sie sich die Sterbedatums-App namens „Countdown" auf ihre mobilen Endgeräte. Nach und nach kommt es zu immer mehr mysteriösen Todesfällen.

Fakten

▸USA 2019

▸90 min

▸Regie: Justin Dec

▸Mit: Elizabeth Lail, Jordan Calloway, Talitha Bateman, Peter Facinelli, Dillon Lane, Tichina Arnold

📽| Ab Freitag, 31. Jänner: „EIN VERBORGENES LEBEN"

Wenn sich ein so renommierter wie zugleich enigmatischer, ein so öffentlichkeitsscheuer Regisseur wie der Amerikaner Terrence Malick („The Tree of Life") die Geschichte eines Wehrdienstverweigerers zur Nazizeit vornimmt, diesen mit August Diehl („Was nützt die Liebe in Gedanken") besetzt und dafür drei Stunden Kinozeit einplant, dann darf man, guten Grundes, gespannt sein. Es geht um die wahre Geschichte des österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der sich weigert, für die Nationalsozialisten zu kämpfen und dafür schließlich 1943 hingerichtet wird. Weitere Darsteller neben Diehl: Bruno Ganz, Valerie Pachner, Tobias Moretti, Maria Simon.

Fakten

▸USA/D 2019

▸173 min

▸Regie: Terrence Malick

▸Mit: August Diehl, Valerie Pachner, Maria Simon, Karin Neuhäuser, Tobias Moretti, Ulrich Matthes, Matthias Schoenaerts, Karl Markovics, Bruno Ganz, Michael Nyqvist, Johannes Krisch

📽| Ab Freitag, 31. Jänner: „THE ROYAL TRAIN"

Der österreichische Dokumentarfilmer Johannes Holzhausen hat eine skurrile Gesellschaft begleitet: Margareta von Rumänien, Nachfahrin des letzten rumänischen Königs, die in der jetzigen Republik mit einem royal ausstaffierten Zug durchs Land fährt, der von den Menschen entlang der Strecke bejubelt wird. Holzhausen zeigt mit Augenzwinkern einerseits, wie leer die monarchischen Rituale in einer Zeit wirken, welche das Königstum abgeschafft hat und porträtiert zugleich die Entwicklung eines osteuropäischen Staates auf der Suche nach Identität.

Fakten

▸A/ROM 2019

▸94 min

▸Regie: Johannes Holzhausen


Kommentieren


Schlagworte