Jugendliche nach Diebstahl und Einbruch in St. Johann gefasst

Die Polizei St. Johann konnte nach einem Einbruch in einen Zigarettenautomat in St. Johann und nach Sachbeschädigungen in der Volksschule verschiedene Tatverdächtige ausforschen.

St. Johann i. T. – Nach dem Diebstahl von Fonduegabeln und Sachbeschädigung in der Volksschule St. Johann nahm die Polizei kurz vor Weihnachten die Ermittlungen auf: Als sich dann auch noch der 55-jährige Besitzer einer Trafik meldete, weil aus einem Zigarettenautomat mehrere Packungen Zigaretten gestohlen wurden und er vor dem Automaten eine zurechtgebogene Fonduegabel fand, mussten die Ermittler nur eins und eins zusammenzählen, um die Taten in Vebindung zu bringen.

Jetzt konnten die Tatverdächtigen ausgeforscht werden: Laut Polizei haben den Einbruchdiebstahl in der Trafik zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahre begonnen. Auch der Diebstahl der Fonduegabeln dürfte auf ihr Konto gehen. Bei der Sachbeschädigung in der Volksschule St. Johann waren offenbar noch ein 17-jähriger und ein 26-jähriger Österreicher beteiligt. Alle vier wurden auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte