Undercover-Erfolg in Griechenland: 1,1 Tonnen Kokain beschlagnahmt

Zwei Undercover-Fahnder sollen zwei Jahre lang mit den mutmaßlichen Schmugglern auf einem Segelboot um die halbe Welt gereist sein, bis die Bande die Ware schließlich nach Griechenland brachte.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolfoto)
© APA/LPD WIEN

Athen – Griechische Drogenfahnder haben eine achtköpfige Drogenbande ausgehoben und 1,1 Tonnen Kokain im Wert von rund 50 Millionen Euro sichergestellt. Ein Video, das die Polizei am Wochenende veröffentlichte, zeigt unzählige Taschen mit dem Rauschgift, daneben sitzen zwei der Festgenommenen, die Hände auf dem Rücken mit Handschellen gefesselt.

Dem Fahndungserfolg ging gefährliche Polizeiarbeit voraus, wie am Sonntag die griechische Zeitung To Proto Thema berichtete: Zwei Undercover-Fahnder sollen zwei Jahre lang mit den mutmaßlichen Schmugglern auf einem Segelboot um die halbe Welt gereist sein, bis die Bande die Ware schließlich nach Griechenland brachte. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte