Zwei Lkw kollidierten frontal in Leisach: Vier Männer verletzt

Ein Lastwagen geriet am Montag auf der B100 auf die Gegenfahrbahn. Zwei Männer erlitten bei dem Frontalzusammenstoß schwere Verletzungen.

Der Lkw, in dem drei Männer saßen, wurde bei der Kollision schwer beschädigt.
© Brunner Images

Leisach-Gries – Kurz vor 9 Uhr war am Montag ein Lkw auf der Drautalbundesstraße (B100) in Richtung Sillian unterwegs. In Leisach-Gries kam dem Sattelzug ein Lkw entgegen. Plötzlich geriet dieser auf die Gegenfahrbahn, es kam zum Frontalzusammenstoß.

Der 36-jährige Lastwagenfahrer und sein 55 Jahre alter Beifahrer wurden schwer verletzt. Ein weiterer 20 Jahre alter Mitfahrer im Lkw und der 20-Jährige, der den Sattelzug steuerte, erlitten laut Polizei Verletzungen unbestimmten Grades. Das älteste Unfallopfer wurde mit dem Hubschrauber nach Klagenfurt geflogen und in das Krankenhaus eingeliefert. Die anderen drei Männer wurden von der Rettung in das Krankenhaus Lienz gebracht.

Die beiden Lkw wurden bei der Kollision schwer beschädigt. Die B100 war rund drei Stunden bis 12 Uhr gesperrt. Im Einsatz standen die Rettung Lienz, die Freiwilligen Feuerwehren Leisach und Lienz mit insgesamt 42 Mann sowie ein Rettungshubschrauber und die Polizei. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte