Google bietet ab sofort Android-Support per Twitter an

Android-User, die ein technisches Problem oder Fragen haben, können über Twitter den Hashtag #AndroidHelp verwenden, woraufhin die Anfrage zu Google weitergeleitet wird. Das Support-Team bearbeitet daraufhin die Fragestellung.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolbild)
© pixabay

Mountain View – US-Tech-Gigant Google bietet ab sofort Android-Usern über Twitter Support bei Smartphone-Problemen an. Nutzer müssen lediglich den Hashtag #AndroidHelp verwenden, um das Team von Google schnell zu kontaktieren. Dann erhalten sie Tipps bei Fragen, wie beispielsweise zu Authentifizierung oder Sicherheit.

„Die Kommunikation über Twitter ist eine Möglichkeit, um kundennah zu agieren. Die Herausforderung besteht darin, auf diesem Kanal immer möglichst schnell zu antworten. Ist die Reaktionszeit zu niedrig, werden Kunden diese Support-Funktion ablehnen. Ein Unternehmen wie Google hat logistische Kapazitäten, um das verlässlich zu schaffen, aber wenn andere Firmen so einen Service anbieten wollen, müssen sie ihn genau organisieren", sagt Franz Gober, Experte für Organisationsentwicklung gegenüber pressetext.

Android-User, die ein technisches Problem oder Fragen haben, können über Twitter #AndroidHelp verwenden, woraufhin die Anfrage zu Google weitergeleitet wird. Das Support-Team bearbeitet daraufhin die Fragestellung und verwendet den offiziellen Twitter-Account von Google, um darauf zu antworten.

Anfragen im Sekundentakt

Es ist momentan noch nicht restlos geklärt, welche Anfragen das Support-Team von Google in der Praxis überhaupt bearbeitet. In dem Tweet, mit dem der Tech-Riese die neue Funktion angekündigt hat, heißt es lediglich: "Habt ihr Fragen bezüglich eures Android? Wir sind hier, um zu helfen." Der Twitter-Account wurde kurz nach der Ankündigung bereits mit Anliegen von Usern bombardiert. (pte)


Kommentieren


Schlagworte