„Oscat” für Joaquin Phoenix: Tierschützer zeichnen „Joker"-Star aus

Die Peta-Auszeichnung für den besten Film ging an „The Lion King” von Regisseur Jon Favreau. Auch Schauspielerin Cynthia Erivo („Harriet") bekommt einen Preis.

  • Artikel
  • Diskussion
Joaquin Phoenix.
© JEAN-BAPTISTE LACROIX

Los Angeles – Die Oscar-Trophäen werden erst Anfang Februar verliehen, die „Oscat”-Preisträger stehen jetzt schon fest: Die Tierrechtsorganisation Peta hat „Joker”-Star Joaquin Phoenix und die Schauspielerin Cynthia Erivo („Harriet”) mit den „Oscat”-Preisen ausgezeichnet. Beide Darsteller seien bekennende Veganer, hieß es am Dienstag zur Begründung.

Die Peta-Auszeichnung für den besten Film ging an „The Lion King” von Regisseur Jon Favreau. Die computeranimierte Neuverfilmung des Zeichentrickfilms „Der König der Löwen” (1994) stelle die wilden Tiere durch „atemberaubende” CGI-Bilder dar, statt dressierte, echte Tiere zu verwenden, teilte die Organisation mit. Weitere Preise gingen unter anderem an das Filmmusical „Cats”, Schauspieler Tom Hanks und Drehbuchautor und Regisseur Tim Burton. (APA/dpa)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte