Babyboom in Oberösterreicher Zoo: Drittes Nashornkind in vier Monaten

Nach den beiden kleinen Bullen Nio und Taio, die im Oktober geboren wurden, ist in dem Zoo im Bezirk Wels-Land ein weiteres Nashorn zur Welt gekommen. Einen Namen erhält das Mädchen erst noch.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Nashornmädchen ist bisher noch namenlos.
© APA/Zoo Schmiding

Krenglbach – Das dritte Nashornbaby innerhalb von vier Monaten ist in der Nacht auf Dienstag im Zoo Schmiding in Krenglbach (Bezirk Wels-Land) zur Welt gekommen. Es war das erste Kind für Mutter Renette und ist ein – noch namenloses – Weibchen. Damit gesellt sich nun eine Dame zu den beiden kleinen Bullen Nio und Taio, die im Oktober geboren wurden.

Besucher müssen sich allerdings noch etwas gedulden, bis sie Renette und ihr Baby oder das junge Nashorn-Trio bewundern können. Mutter und Kind bleiben in den kommenden Tagen noch im Stall, um ihre Bindung zu festigen und das Baby bei den winterlichen Temperaturen nicht zu gefährden, kündigte der Zoo in einer Presseaussendung am Mittwoch an. Die kleine Breitmaulnashorndame wog bei der Geburt 50 Kilo und brachte es auf eine Höhe von 50 Zentimeter. Die Tragezeit bei diesen Tieren liegt bei 18 Monaten und ist damit eine der längsten im Tierreich. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte