Schweizer Online-Dienst warnt Unternehmen vor Phishing

Symbolfoto.
© Jens Büttner

Zürich – Die Schweizer Non-Profit-Organisation „abuse.ch“ hat einen neuen kostenlosen Service namens „I got phished“ veröffentlicht, der Unternehmen per E-Mail auf Phishing-Attacken auf Angestellte aufmerksam macht. Beim Phishing-Betrug geben sich die Täter beispielsweise als Vertreter von Banken aus, um sich finanzielle Informationen wie die Passwörter ihrer Opfer zu erschleichen.

Um „I got phished“ zu verwenden, müssen sich Unternehmen auf der Website von „abuse.ch“ anmelden. Die Non-Profit-Organisation verfügt über eine Datenbank, die E-Mails von Phishing-Tätern enthält. Insgesamt verfügt „abuse.ch“ über Daten von etwa 3000 Opfern von Phishing-Betrug, die über 2500 Domains von Unternehmen verteilt sind.

Wenn eine E-Mail, die innerhalb des angemeldeten Unternehmens im Umlauf ist, eine Entsprechung in der Datenbank hat, verständigt „I got phished“ automatisch die Firma darüber. So wird eine schnelle Änderung von Passwörtern möglich gemacht. (pte)


Kommentieren


Schlagworte