Fußgänger bei Sturz auf Schutzweg in Innsbruck schwer verletzt

  • Artikel
Symbolfoto.
© Rehfeld

Innsbruck – Beim Überqueren eines Schutzwegs in der Andreas-Hofer-Straße in Innsbruck erschrak ein 26-Jähriger wegen eines herannahenden Autos so sehr, dass er stürzte und schwer verletzt wurde.

Zu dem Vorfall kam es am Donnerstag gegen 20.25 Uhr. Ein 30-jähriger Autofahrer war in nördliche Richtung gefahren. Als der 26-Jährige, der sich auf dem Schutzweg auf Höhe der Schöpfstraße befand, das Fahrzeug sah, wollte er schnell auf den Gehsteig kommen. Dabei stürzte er und wurde schwer verletzt. Der 30-Jährige konnte rechtzeitig anhalten, es kam zu keinem Zusammenstoß. (TT.com)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte