Die Haie haben keine Chance – und die wollen sie nutzen

In Linz beginnt’s: Ohne Jan Lattner (Virus), aber erstmals mit Luc Snuggerud will der HCI heute (19.15 Uhr) vorzeitig in den Play-off-Modus schalten.

  • Artikel
  • Diskussion
Es geht endlich los: Der US-Amerikaner Luc Snuggerud feiert heute (19.15 Uhr) in Linz sein Debüt für den HC Innsbruck.
© BAGNG

Von Tobias Waidhofer

Innsbruck – „Keiner glaubt an uns – und das kann ich verstehen.“ Haie-Headcoach Rob Pallin gibt sich vor dem heutigen Start (19.15 Uhr) in die Qualifikationsrunde in Linz keinen Illusionen hin. „Aber ich werde positiv bleiben, wir machen weiter“, verspricht der US-Amerikaner im Wissen, dass seine Jungs bei drei Punkten Rückstand auf die Achtelfinal-Plätze schon in den „Play-off-Modus“ schalten müssen.

Fast schon traditionell nehmen die Haie diese Mission mit Personalproblemen in Angriff: Neben den Langzeitverletzten Sedivy, Pedevilla und Wachter fehlt heute auch noch Jan Lattner, der sich noch nicht von einer Viruserkrankung erholt hat. Zumindest in Sachen Jesper Thörnberg gibt es gute Nachrichten – der Schwede kann nach Knieproblemen auflaufen. „Wenn Jesus das Team gecoacht hätte, hätte er auch nur ein, zwei Spiele mehr gewonnen“, bringt Palli­n zum Ausdruck, dass ihm angesichts der Verletzungsmisere teils auch die Hände gebunden waren.

„Wenn Jesus das Team gecoacht hätte, hätte er auch nur ein, zwei Spiele mehr gewonnen.“
Rob Pallin, HCI-Coach

Dass die Haie 2020 den letzten – und einzigen – Punkt ausgerechnet bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung in Linz eingefahren haben, könnte ein gutes Omen darstellen: „Wir haben gegen sie meistens stark gespielt, es waren drei Niederlagen mit nur einem Tor Unterschied dabei“, erinnert Pallin an vergangene Saisonduelle. Sieg gab es freilich keinen für die Tiroler. Nicht umsonst bezeichnen die Linzer mit dem Kufsteiner Manager Christian Perthaler die Haie auf ihrer Homepage als „Lieblingsgegner“. Aber auch in Oberösterreich ist der Druck nach nur zwei Siegen aus den jüngsten sieben Spielen greifbar.

Sein Debüt gibt heute Neo-Abwehrspieler Luc Snuggerud („Er wird uns guttun“). Und eines ist auch klar: „Nur gut zu spielen, ist zu wenig“, so Pallin. So ist es nun einmal im Play-off-Modus ...

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte