Tiroler Polizei sucht nach Skiunfällen mit Fahrerflucht Zeugen

Eine Frau fuhr einem gestürzten Skifahrer in Reith im Alpbachtal mit ihren Skiern über den Unterarm und fuhr daraufhin einfach weiter. Nach einem Zusammenstoß in Schwendau sucht die Polizei nach einem Snowboarder.

  • Artikel

Reith i. A., Schwendau, Berwang – Nach einem Skiunfall mit Fahrerflucht am Sonntag in Reith im Alpbachtal (Skijuwel Alpbach Wildschönau) sucht die Polizei nach Zeugen. Ein 30-jähriger Deutscher kam gegen 12 Uhr bei der Abfahrt auf der Piste Nummer 74 (Brandach-Abfahrt) zu Sturz. Eine vorbeikommende Skifahrerin fuhr dem Mann mit ihren Skiern über den linken Unterarm und die rechte Hand. Die Frau setzte ihre Fahrt daraufhin unbeirrt fort. Der 30-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Schwaz gebracht.

Die Polizei bittet etwaige Zeugen des Unfalls, sich mit der PI Kramsach (059/1337213) oder der PI Wörgl (059/1337221) in Verbindung zu setzen.

Snowboarder kollidierten in Schwendau

Kurze Zeit vorher kam es im Skigebiet Penken in Schwendau auf der rot markierten Piste Nummer 31 zum Zusammenstoß zweier Snowboarder. Eine 15-Jährige setzte gegen 11.40 Uhr nach einer kurzen Pause zu einem Backside-Turn an. Zur selben Zeit dürfte ein weiterer Snowboarder etwas oberhalb zu Sturz gekommen sein. Der Unbekannte rutschte daraufhin die Piste hinunter und kollidierte mit dem Mädchen, worauf dieses ebenfalls stürzte und sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzog.

Der andere Snowboarder kam etwas unterhalb zum Stillstand, stieg zu der 15-Jährigen auf und erkundigte sich, ob alles in Ordnung sei. Ohne Daten auszutauschen, setzte der Snowboarder seine Fahrt fort. Die Verletzte wurde mit dem dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Schwaz geflogen und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Polizei Schwaz bittet den unbekannten Snowboarder, sich unter Tel. 059133/7250 zu melden.

Frau und Kind kollidierten in Berwang

Im Skigebiet Thanellerkarlift in Berwang prallten ebenfalls kurz vor Mittag zwei Skifahrer zusammen. Ein neunjähriger Bub aus Deutschland fuhr im Schuss, als er mit einer 43-jährigen Frau aus den Niederlanden kollidierte. Beide kamen zu Sturz, die Frau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Reutte gebracht. (TT.com)


Schlagworte