Influencer scherzte über Coronavirus-Infektion: Flugzeug drehte um

Weil er ein virales Video drehen wollte, stand ein Mann im Flugzeug auf und verkündete, er könnte an dem neuen Coronavirus erkrankt sein. Das Flugzeug kehrte daraufhin nach Kanada zurück.

Ein Flugzeug der Linie WestJet.
© DANIEL SLIM

Toronto – Diesen „Scherz" würde James Potok wohl lieber zurücknehmen. Der 28-Jährige stand während eines Fluges von Kanada nach Jamaika von seinem Platz auf und sagte: „Dürfte ich Ihre Aufmerksamkeit haben? Ich komme gerade aus der Provinz Hunan zurück, dem Epizentrum des Coronavirus. Es geht mir nicht gut. Danke!" Dabei filmte der Mann sich – das Video sollte später viral gehen, so offenbar der Plan. Dabei hatte der Influencer noch zusätzlich die Orte verwechselt. Das Virus brach in Wuhan in der Provinz Hubei aus, nicht in Hunan.

Die Passagiere und die Crew fanden das nicht lustig. „Niemand hat gelacht", erzählte Potok später den kanadischen CityNews in einem Interview. 15 Minuten später hätte die gesamte Besatzung bereits Schutzmasken getragen und ihm ebenfalls Handschuhe und Schutzmasken verpasst. Das Flugzeug drehte um und landete wieder, statt nach Jamaika zu fliegen.

Er habe bereits öfter solche Ankündigungen während Flügen als Scherz gemacht, so der 28-Jährige. Als das Flugzeug umdrehte, habe er jedoch begonnen, seine Handlung zu hinterfragen. Die Fluggäste konnten erst einen Tag später wieder abheben. Der Influencer entschuldigte sich: „Meine Ignoranz tut mir sehr sehr leid, und dass ich nicht verstanden habe, dass es sich um eine Epidemie handelt." Potok betonte, er habe nie gesagt, dass er das Virus habe. „Ich habe gedacht, dass es eine Reaktion geben würde. Ich habe nicht gedacht, dass das, was ich getan habe, als illegal angesehen wird oder diese Art von Antwort rechtfertigt."

Die Fluglinie entschuldigte sich bei den Passagieren. Die Crew habe sich ans Protokoll für infektiöse Krankheiten gehalten. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte